Howard R. Hughes

Howard R. Hughes war ein US-amerikanischer Erfinder und Geschäftsmann.

Mit Patenten für die leistungsstärksten Erdöl-Bohrköpfe revolutionierte er die Bohrtechnologie in den Anfängen des Öl-Zeitalters in Amerika. 

In den Jahren 1908 – 1909 ließ er seine wegweisenden Erfindungen patentieren. Damit konnte man zehnmal so schnell nach Erdöl bohren als mit den herkömmlichen Werkzeugen.

Zusammen mit Walter Benona Sharp gründete er 1909 die “Sharp-Hughes Tool Company” in Houston, Texas, die er nach Sharp`s Tod im Jahre 1912 komplett übernahm. Nachdem er bis 1918 alle Aktien des Unternehmens aufgekauft hatte, änderte er den Firmennamen auf “Hughes Tool Company” ab. 

Sehr viel später im Jahre 1987 fusionierte die Hughes Tool Company fusionierte mit dem Unternehmen “Baker International”, dessen Firmengründer R.C. Baker ebenfalls bahnbrechende Erfindungen auf dem Erdöl-Sektor gemacht hatte. Aus dem Zusammenschluß entstand das führende internationale Erdöl-Serviceunternehmen “Baker Hughes Inc.” mit Sitz in Houston.

Howard R. Hughes junior

Mit den sicheren Einnahmen aus dem Ölgeschäft übernahm Howard R. Hughes junior, nach dem Tode des Vaters im Jahre 1924 die Firma und wurde durch die hohen Lizenzeinnahmen einer der reichsten Männer der Welt. Darüberhinaus machte sich der Exzentriker Howard R. Hughes, Jr. einen Namen als Flieger und Filmproduzent – sein berühmtestes und teuerstes Werk war der Fliegerfilm “Hells Angel”.

Um das beeindruckende Leben des Howard R. Hughes junior zu dokumentieren, drehte der berühmte Filmregisseur Martin Scorsese im Jahre 2004 mit dem Hauptdarsteller Leonardo DiCaprio den Film “The Aviator“, der mit den Dreharbeiten für “Hell’s Angel” beginnt.

  

Einen weiteren Artikel zum Reichtum mit Erdöl finden Sie hier: Ölmilliardäre

60 queries.  0,503 seconds.